Landschaftsarchitektur Panse aus Bautzen - Objektplanung, Landschafts- und Umweltplanung sowie Flächennutzungs- und Bebauungsplanung
Projekte Regional- und Bauleitplanung Bebauungspläne Bebauungsplan „Rossplatz“ Ottendorf-Okrilla

Fünf mehrgeschossigen Wohnhäuser, die dem zentralen Charakter an der Kreuzung zwischen „Radeberger Straße“, „Kirchstraße“, „Mühlstraße“ und „Bäckergasse“ in unmittelbarer Nähe zur Kirche gerecht werden ordnen sich in die bestehenden vorwiegend 2 bis 3-geschossige Gebäude die Wohnen oder Wohnen und eine gewerbliche Nutzung beinhalten ein. Die nicht überbauten Flächen sollen als Grün- und Freifläche genutzt werden. Im Geltungsbereich sind zwei Baufelder vorgesehen, WA 1 und WA 2. Innerhalb der Baugrenzen ist die Errichtung von Wohngebäuden in gestaffelter Bauweise, mit maximal 3 Vollgeschossen und einer maximalen Firsthöhe von 17 m möglich. Grundwasserbeeinflusste Bodenverhältnisse und der Objektschutz im Rahmen der Hochwasservorsorge bedingt Gebäude ohne Keller. Die Anhebung der maximal möglichen Höhe auf 17 m ist bei Errichten von 3 Vollgeschossen unumgänglich.

Google Analytics deaktivieren